Meißner, Frank: Der Münchner Landschaftsmaler August Seidel (1820–1904) – Monografie mit Werksverzeichnis

298,00  inkl. Mwst.

August Seidel (1820–1904) war ein geradezu prototypischer Landschaftsmaler der Münchner Schule. Seine Reisen durch die die bayrischen Alpen, Oberitalien und in die Kunstmetropole Parisprägten sein Oeuvre als offizieller Künstler, während daneben ein halb privates Aquarellwerk für eine ausgewählte Sammlergemeinde entstand, das auf zirka 400 Blättern überwiegend Ansichten der stillen Winkel des alten München zeigt. Das vorliegende Werkverzeichnis versammelt etwa 1500 Gemälde, 500 Aquarelle und 5000 Zeichnungen und legt damit das sowohl künstlerisch als auch quantitativ beachtliche Werk eines Malers vor. Die einleitende Monografie zum Werkverzeichnis bietet u.a. eine erste ausführliche Biografie August Seidels.

Lieferzeit: ca. 3-4 Tage (Ausland abweichend)

Beschreibung

Frank Meißner

Der Münchner Landschaftsmaler August Seidel (1820–1904)

Monografie mit Werksverzeichnis

ISBN: 978-3-7822-1504-6

  • Werkverzeichnis mit etwa 7000 Gemälden, Aquarellen und Zeichnungen
  • Persönliche Einblicke in das Leben des Künstlers
  • Umfassender Überblick über seine künstlerische Entwicklung

August Seidel (1820–1904) war ein geradezu prototypischer Landschaftsmaler der Münchner Schule. Seine Reisen durch die die bayrischen Alpen, Oberitalien und in die Kunstmetropole Parisprägten sein Oeuvre als offizieller Künstler, während daneben ein halb privates Aquarellwerk für eine ausgewählte Sammlergemeinde entstand, das auf zirka 400 Blättern überwiegend Ansichten der stillen Winkel des alten München zeigt. Das vorliegende Werkverzeichnis versammelt etwa 1500 Gemälde, 500 Aquarelle und 5000 Zeichnungen und legt damit das sowohl künstlerisch als auch quantitativ beachtliche Werk eines Malers vor. Die einleitende Monografie zum Werkverzeichnis bietet u.a. eine erste ausführliche Biografie August Seidels.

Artikel Details: 

Autor: Frank Meißner
Titel: Der Münchner Landschaftsmaler August Seidel (1820–1904)
Untertitel: Monografie mit Werksverzeichnis
Seitenzahl: 2000 Seiten
Format: 23 x 28 cm
Einband: Hardcover im Schuber
Erscheinungstermin: Februar 2022

Blick ins Buch