Es werden 1–9 von 10 Ergebnissen angezeigt

Lindner, Erik: Flucht übers Meer –...

24,95 

Die gegenwärtigen Fluchtbewegungen, übers Wasser und über Land, werden unsere Gesellschaft weiter in Atem halten. Wie begegnen wir dem Geschehen? Für welche Flüchtende hegen wir Empathie und welchen begegnen wir mit Distanz? Der promovierte Historiker und Buchautor Erik Lindner stellt die Flucht übers Meer in elf historischen Kontexten von der Antike bis heute dar. Er arbeitet dabei mit der Fokussierung auf einzelne Menschen, die stellvertretend für das Geschehen stehen. Flucht übers Meer ist ein ernstes und bewegendes Menschheitsthema

Schiers, Ulrich: Schwarz-Rot-Gold und die...

24,95 

Die deutsche Revolution 1848 wurde von liberalen und bürgerlich-demokratischen Kräften getragen und ging mit nationalen Einheitsbestrebungen einher, deren Zeichen die schwarz-rot-goldene Fahne war. Zu den Projekten, die die Nationalversammlung in Frankfurt anstieß, gehörte nicht zuletzt die Gründung einer deutschen Flotte. Bekanntlich wurde der Versuch, einen demokratisch verfassten, einheitlichen deutschen Nationalstaat zu schaffen, im Sommer 1849 mit militärischer Gewalt niedergeschlagen. Die deutsche Flotte blieb ein Torso, unterfinanziert und wenig schlagkräftig bis zu ihrer Auflösung 1852. Ulrich Schiers, anerkannter Experte zur Militärgeschichte und erfolgreicher Buchautor, skizziert in seinem neuen Werk die Anlässe und Ereignisse des revolutionären Geschehens, um sich dann auf die Entwicklungen im Bereich der Kriegsmarine zu konzentrieren. Er beschreibt die Geschichte der ersten deutschen Flotte und die mit ihr verzahnten Anstrengungen der deutschen Nord- und Ostseeanrainer Preußen, Hamburg und Schleswig-Holstein, Seestreitkräfte aufzubauen.

Ganseuer, Frank – Wagner, Erwin: CARL RUDOLPH...

14,95 

Auf Antrag des Marineausschusses beschloss die Nationalversammlung in Frankfurt am 14. Juni 1848, sechs Millionen Taler für den Aufbau einer deutschen Flotte bereitzustellen. Dieses Datum gilt als Geburtsstunde der Deutschen Marine. Die erste prägende Persönlichkeit der Flotte war Carl Rudolph Brommy, der aus griechischen Marinediensten kommend und zunächst in der Technischen Marinekommission tätig, im April 1849 den Oberbefehl über die Flotte übernahm. Anlässlich des 170. Jahrestags des historischen Beschlusses der Nationalversammlung hat das Schiffahrtsmuseum der oldenburgischen Unterweser in Brake, Liegeplatz von Einheiten der damaligen Reichsflotte, Carl Rudolph Brommy und der Reichsflotte eine Ausstellung gewidmet. Das vorliegende Werk informiert über Herkunft, Leben und Wirken Brommys sowie die politischen und militärischen Hintergründe dieser ersten deutschen Marine.

Born, Hendrik: ES KOMMT ALLES GANZ ANDERS...

19,95 

Als überzeugter Sozialist in der DDR aufgewachsen, wurde Hendrik Born nach einer erfolgreichen Laufbahn in der Volksmarine 1988 von Erich Honecker zum jüngsten Admiral ernannt, ein Jahr später von der Regierung Modrow zum Chef der Volksmarine berufen und von der Regierung De Maiziere übernommen.

Schönrade, Rüdiger: ERNST JÜNGER UND DAS...

19,95 

»Das Wäldchen 125. Eine Chronik aus den Grabenkämpfen 1918« gilt bis heute als eine autobiographische Schrift Ernst Jüngers, in der er die Geschehnisse rund um die Stellungen am Wäldchen 125 ausschnitthaft und exemplarisch dargestellt hat. Eine schon »In Stahlgewittern« – Jüngers weltberühmtem Buch über seine Erlebnisse im Ersten Weltkrieg – beschriebene Episode wurde hier ausgearbeitet zu einer eigenständigen Chronik aus dem festgefahrenen Stellungskrieg der Westfront im letzten Kriegsjahr.

Harry Schlemmer, Seeing an Invisible World...

29,95 

The book “Seeing an Invisible World” offers an exciting synopsis of the international development of thermal imagers from the historical beginnings until the introduction of the staring thermal imagers and their exemplary application in the medical and the military field. The work presents numerous instructive photographs, figures and technical diagrams and is a must for all technically interested readers and members of the optical community. Moreover, it is intended to share a touch of the fascination arising from the capability to “see an invisible world” in the darkest night without any illumination.

Harry Schlemmer, Eine unsichtbare Welt sehen...

29,95 

Das Buch „Eine unsichtbare Welt sehen“ bietet eine spannende Gesamtschau auf die weltweite Entwicklung der Wärmebildtechnik von den historischen Anfängen bis zur Einführung der starrenden Wärmebildgeräte und deren Einsatzmöglichkeiten im medizinischen und militärischen Bereich. Das Werk überzeugt mit zahlreichen aufschlussreichen Fotos,  Abbildungen und technischen Darstellungen und ist eine Pflichtlektüre für alle technisch interessierten Leser und Angehörige der Optik-Branche; es versucht auch, etwas von der Faszination zu vermitteln, die davon ausgeht, selbst in der dunkelsten Nacht ohne Beleuchtung eine „unsichtbare Welt sehen“ zu können.

Marine-Offizier-Vereinigung 1918-2018

14,95 

Marine-Offizier-Vereinigung 1918-2018

Grußwort – Inspekteur der Marine

In diesem Jahr begeht die Marine den 170. Jahrestag der Gründung der ersten Deutschen Marine. 100 Jahre ihrer Geschichte wurden deutsche Marinen dabei von der Marine-Offizier-Vereinigung sowohl kritisch als auch konstruktiv begleitet und unterstützt.

Angebot!

Schulze-Wegener, Guntram: Wilhelm I. Deutscher...

Alter Preis: 24,95  Reduziert! 9,95 

Wilhelm I. (1797 1888) war seit 1858 Regent, seit 1861 König von Preußen und wurde 1871 im Spiegelsaal von Versailles zum Kaiser des Deutschen Reichs proklamiert. Diese chronologisch aufgebaute, in sechs Kapitel untergliederte Biografie beruht auf umfangreichen Quellenbeständen und ist die erste umfassende wissenschaftliche Lebensbeschreibung Kaiser Wilhelms I. unter Berücksichtigung der aktuellen Fachliteratur. Auf dem Stand der neuesten Forschung werden die sich wandelnden politischen, staatsrechtlichen, militärischen, gesellschaftlichen, wirtschaftlichen, religiösen und philosophischen Entwicklungen und Strömungen im 19. Jahrhundert, die Wilhelms Selbstverständnis vom preußischen König- und deutschen Kaisertum prägten, mit einbezogen.